Willkommen im Linguarium

Mit unserem Linguarium wollen wir eine Spracherlebniswelt schaffen, die an das Thema „Sprache“ mit seinen vielfältigen Facetten sowohl inhaltlich als auch methodisch innovativ herangeht.

Linguarium

Das Linguarium ist ein Mix im besten Sinn: Über verschiedene Präsentationsformen, verschiedene Medien, verschiedene Inhalte sollen die unterschiedlichen Zielgruppen angesprochen werden.

 


Inhaltliche Aspekte

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, der Sprache im Kontext ihrer kulturellen, historischen und materiellen Ausprägung betrachtet. Neben der Beschäftigung mit Einzelsprachen und ihren jeweiligen Besonderheiten liegt der Schwerpunkt vor allem auf dem Herausstellen sprachübergreifender Gemeinsamkeiten und dem Nachzeichnen entwicklungsgeschichtlicher Linien, die zu den bekannten Differenzierungen führten.

 

Methodische Aspekte

Mit dem Linguarium wollen wir einen erlebnisorientierten Zugang zu Sprache(n) eröffnen, der zugleich als Informations- und Kommunikationsplattform dient. Daher stehen Instrumente des informellen Lernens und der Interaktivität im Focus der Präsentation. Eine Mitwirkung der Besucher sowie der kommunikative Austausch von Gruppen sind ausdrücklich erwünscht.

 

Spezifik

Das Linguarium-Konzept beleuchtet und vermittelt ein mehrdimensionales und vernetztes Sprachwissen, auf dessen Grundlage das Erlernen von Einzelsprachen wesentlich erleichtert wird. Daneben werden jedoch auch Effekte erzielt, die weit über Sprachliches hinaus gehen:

  • Sprachbewusstsein („language awareness“) für die eigene Sprache wird geweckt, das auch als Folie zum Fremdsprachenlernen dient

  • interkulturelle Kompetenz und damit Kommunikationskompetenz werden gefördert

  • Wissen über indogermanische und auch andere Sprachen bis hin zu Dialekten wird vermittelt und kommt damit einem verbreiteten Interesse entgegen

  • "fremde" Kulturen werden über die Sprachentwicklung näher gebracht (mit Förderung von Kulturkompetenz, Kommunikationskompetenz), d.h. Vorurteile und Stereotypen von „fremden“ Sprachen und Kulturen werden abgebaut

Über das Bewusstsein der eigenen Sprache/ Sprachgeschichte wird das Bewusstsein für die eigene Kultur(geschichte) sensibilisiert.

Dies trägt dazu bei, kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu entdecken und ein Selbstkonzept zu entwickeln (Wer bin ich?, Wo komme ich her?, Was zeichnet mich aus?) sowie Toleranz, Offenheit und Respekt gegenüber anderen Kulturen zu üben.

Das Linguarium entspricht mit seiner Konzeption auch Forderungen der EU: Die Europäische Kommission verfügt über einen eigenen Bereich „Sprachen und Mehrsprachigkeit“. Die Sprachen des Linguariums gehen aber über die Grenzen Europas hinaus, um so eine eurozentristische Sicht zu vermeiden.

Kompetenz

Die Indogermanistik ist wie keine andere Disziplin der Sprachwissenschaft in der Lage, eine so umfassende Vermittlung von Sprachwissen anzubieten, wie es im Linguarium geplant ist. Ausweis dafür ist zum einen die schon in älteren Zeiten enorme geografische Ausdehnung der indogermanischen Sprachfamilie von Indien bis Island und ihre Ausbreitung in der Neuzeit nach Nord- und Südamerika, Teilen von Asien, Afrika und Australien (ungefähr die Hälfte der Weltbevölkerung sprich inzwischen eine indogermanische Sprache), zum anderen ist diese Sprachengruppe mit ihren Gemeinsamkeiten und ihrer durch 4 Jahrtausende kontinuierlich bezeugten Entwicklungsgeschichte eine der am besten erforschten. Zudem ist die Indogermanistik traditionell für die alten Sprachen zugleich auch Literatur- und Kulturwissenschaft.

An der FSU Jena befindet sich das weltweit größte indogermanistische Wissenschaftszentrum. Die Jenaer Indogermanistik arbeitet auf nationaler und internationaler Ebene nicht nur mit anderen Teildisziplinen der Linguistik und Einzelphilologien zusammen, sondern kooperiert mit Soziologen, Philosophen, Ethnologen, Archäologen, Materialwissenschaftlern u.a. Dies führt zu einer interdisziplinären Erweiterung des Blickwinkels auf das Thema Sprache.

Der Standort Jena ist darüber hinaus nicht nur wegen der Indogermanistik für das Vorhaben prädestiniert, sondern auch wegen der vielen anderen ansässigen Philologien. Ein weiterer Vorteil ist die enge Verbindung mit Weimar als Standort der deutschen Klassik.

 

Gefördert vom:

ForMat   

 

 

Wort des Tages

Dem Mammon dienen

Hier finden Sie die Geschichte deutscher Phrasen.

 

Dem Mammon dienen

 

 

Sprachbeispiele

Wer ist online

Wir haben 1 Gast online

CSS 2.1 | XHTML 1.0